Aktuelles

Ein gedrucktes Dankeschön: ″Morsumer Geschichte(n)″

Für das Jahr 2020 hatte der Verein der Morsumer Kulturfreunde wieder einen bunten Strauß an Veranstaltungen arrangiert Doch dann kam ″Corona″ und damit alles anders. Prävention und Achtsamkeit sind die entscheidenden Tribute – daher mussten zunächst alle Veranstaltungen für 2020 abgesagt werden.

 

Umso mehr gilt allen Mitgliedern, die dem Verein auch in dieser Zeit im Ausnahmezustand die Treue halten, ein großes Dankeschön des Vorstands. Als Zeichen der Wertschätzung und als kleine Aufmerksamkeit wurde ein Büchlein mit dem Titel ″Morsumer Geschichte(n)″ eigens für alle Vereinsmitglieder gedruckt. In der Publikation wird Morsums Gegenwart und Geschichte in Wort und Bild lebendig – angefangen von der St. Martin-Kirche über das Morsum-Kliff bis hin zum Ringreiten. Aparte Bilder von Morsum mit Zitaten prominenter Sylt-Besucher runden die Dankeschön-Lektüre ab, die bereits allen Mitgliedern persönlich oder postalisch zugestellt wurde.

 


Neues Mobiliar für Morsumer Kurpark

Freuen sich über das neue Kurpark-Mobiliar: Nikolas Häckel, Maren Ehmke, Jan-Luka Thevagt und Marwin Dose (v.l.) Fotos: Deppe
Freuen sich über das neue Kurpark-Mobiliar: Nikolas Häckel, Maren Ehmke, Jan-Luka Thevagt und Marwin Dose (v.l.) Fotos: Deppe

Schon seit geraumer Zeit drängt der Verein der Morsumer Kulturfreunde auf die Umgestaltung des wenig attraktiven Kurparks hinter dem Muasem Hüs, Nun ist quasi der inoffizielle Startschuss gefallen: Im Park wurden zwei komfortable Bank-Tisch-Kombinationen aufgestellt, die durch eine großzügige Spende ermöglicht wurden.

Ein Benefizturnier, zu dem Moderator Johannes B. Kerner und Lanserhof-Geschäftsführer Dr. Christian Harisch im vergangenen Jahr auf den Platz des Golfclubs Morsum eingeladen hatten, erbrachte die stolze Spendensumme von 5600 Euro. ″Herr Kerner wusste, dass der Kurpark umgestaltet werden soll und fragte erfreulicherweise bei uns an, ob man dieses Vorhaben unterstützen könne″, berichtet Maren Ehmke, Vorsitzende des agilen Vereins.

Ein Verwendungszweck war schnell gefunden: Die Morsumer Tischlerei Hoyme fertigte zwei hochwertige Bank-Tisch-Kombinationen aus massivem Eichenholz, die nun von den Mitarbeitern Marwin Dose und Jan-Luka Thevagt im Beisein von Bürgermeister Nikolas Häckel aufgestellt wurden.

Beide Kombinationen, die jeweils einen Tisch mit acht Sitzplätzen umfassen, sind nahe des Spielplatzes und der benachbarten Grillecke platziert. ″So können sie von Besuchern ganz unterschiedlich genutzt werden″, befand Maren Ehmke, die sich bei den Spendern Johannes B. Kerner und Dr. Christian Harisch ebenso herzlich bedankte wie bei der Tischlerei Hoyme ″für die hervorragende Ausführung″.

Auch Nikolas Häckel zeigte sich von dem neuen Kurpark-Mobiliar angetan: ″Die Gestaltung ist sehr ansprechend und wertet das Areal auf.″ Der Bürgermeister erklärte zudem, dass die Planungen konkretisiert wurden und mit der Umgestaltung des Kurparks in diesem Jahr begonnen werde. Im Haushalt der Gemeinde sind für das Projekt 77.000 Euro eingestellt.